Menü
NRW Tipps / Wandern in Deutschland

Augustdorfer Dünenpfad mit Hund erkunden

Dünenpfad Augustdorf

Der Dünenpfad führt über die Sandwege der wunderschönen Sennelandschaft in Ostwestfalen-Lippe. Das Gelände um den Augustdorfer Dünenpfad ist wirklich perfekt, um es mit Vierbeiner zu erkunden.

Die schöne, entspannte Rundwanderung ist etwa 4 Kilometer lang. Wenn man dem Rundweg folgt, ist man etwa eine Stunde unterwegs. Man kann jedoch auch links und rechts vom Weg abbiegen und den Spaziergang so ausdehnen.

Start der Rundwanderung

Für die Rundwanderung gibt es einen Parkplatz am Heidehaus in Augustdorf, den man nutzen kann. Der Parkplatz liegt im Dachsweg, am Ende der Siedlung. Je nachdem, woher man kommt, führt das Navi allerdings durch ziemlich schmale Feldwege. Ich hatte das Pech, dass es dem Tag zuvor stark geregnet hat, sodass der Feldweg komplett vermatscht war. Mit meinem kleinen Polo bin ich in der riesigen Feld-Matsch-Pfütze fast stecken geblieben. Deswegen habe ich an einer anderen Stelle geparkt und den Rundweg von einer anderen Seite aus begonnen.

Ich hab stattdessen am Mühlenweg in Schloß Holte-Stukenbrock geparkt. Genau dort, wo der Mühlenweg die Straße “Auf dem Sande” kreuzt. Danach habe ich diese komoot-Tour genutzt und bin den Weg mit Hilfe der Karte gegangen. Wenn man am Mühlenweg parkt, ist man nicht direkt auf dem Rundweg, sondern geht noch etwa einen Kilometer von der Straße aus. So ist der Rundweg dann 4 statt 6 Kilometer lang. 🙂

Um zum Rundweg zu gelangen, folgt man vom Mühlenweg aus einfach der Straße “Auf dem Sande” und gelang dann zum Einstieg der Wanderung. Erster Stopp ist direkt der Weg durch das Gatter mit Hochlandrindern.

Hochlandrinder und Sanddünen auf dem Dünenpfad

Die Hochlandrinder sind übrigens auch ein echtes Highlight des Rundwegs. Auf dem Hinweg haben wir die Rinder gar nicht gesehen, auf dem Rückweg standen sie auf einmal mitten im Weg. 😀 Da hieß es erstmal ein bisschen warten, damit wir nicht direkt an den Hochlandrindern vorbei spazieren müssen. Stattdessen haben wir die Tiere ein bisschen länger beobachtet, lohnt sich sehr. 🙂

Der Rundweg an sich führt über naturbelassene Wege. Entweder geht es über Waldwege oder die Sandwege, die für die Senne so typisch sind. Das 170 Hektar große Naturschutzgebiet ist übrigens die älteste Binnen-Dünenlandschaft Nordwestdeutschlands. Auf der schönen Route warten Sanddünen, Heideflächen und Kiefernwälder.

Die Rundwanderung Dünenpfad in Augustdorf ist wirklich eine tolle Strecke, die mit Hund super viel Spaß macht. Wenn ihr in OWL unterwegs seid, kann ich euch nur empfehlen, dort spazieren zu gehen. 🙂

Wanderung – Dünenpfad in Augustdorf

Strecke: ca. 4,1 Kilometer von Parkplatz Dachsweg, ca. 6 Kilometer vom Mühlenweg
Dauer: ca. 1,5 – 2 Stunden
Ausgangspunkt: Dachsweg 1, 32832 Augustorf (alternativ Mühlenweg / Auf dem Sande, Schloß Holte-Stukenbrock)
Beschilderung: Der Weg ist durch Sandsteinblöcke markiert, die ich allerdings nicht gesehen habe. Ich habe die Komoot-App genutzt.

No Comments

    Leave a Reply