Menü
Wanderung zum Plettsaukopf mit Hund
Österreich / Wandern in Österreich

Wanderung zum Plettsaukopf mit Hund

Der Speichersee Plettsaukopf ist einer von drei Speicherseen auf der Schmittenhöhe im österreichischen Zell am See. Am Speichersee angekommen hat man einen tollen Blick von oben auf den Zeller See. Die Wanderung zum Plettsaukopf ist auch mit Hund ein tolles Erlebnis.

Mit dem CityXpress zum Plettsaukopf

Wer lieber nur eine kleine, weniger anstrengende Runde drehen möchte, der kann mit dem CityXpress in Zell am See zur Mittelstation fahren. Je nach Saison kann es sein, dass der CityXpress nicht fährt – also unbedingt vorher nachschauen, ob die Bahn im Betrieb ist. Von der Mittelstation aus ist das Plettsaukopf-Reservoir nur wenige Meter entfernt. Falls ihr von eurer Unterkunft die Zell am See Sommerkarte erhalten habt, ist die Fahrt mit dem CityXpress übrigens gratis.

Blick auf den Zeller See
Blick auf den Zeller See

Wanderung von der Schmittenhöhebahn

Wir haben uns entschieden, zum Plettsaukopf hoch und runter zu wandern. Von der Talstation des CityXpress startet auch direkt ein Wanderweg zur Mittelstation und von dort aus zum Plettsaukopf. Allerdings gibt es am CityXpress keine kostenlosen Parkplätze, daher haben wir an der Schmittenhöhebahn geparkt. Dort gibt es insgesamt 6 Parkplatzflächen, auf denen man kostenlos parken kann. Wir haben direkt auf Parkplatz 6 geparkt, das ist vom Zeller See aus der erste Parkplatz, an dem man vorbeikommt. Schräg gegenüber von Parkplatz 6 war der Einstieg auf die Wanderung möglich. Falls ihr zum Plettsaukopf möchtet, parkt am besten auf Parkplatz 6 oder 5, denn umso höher ihr fahrt, desto weiter entfernt ihr euch vom Plettsaukopf. 🙂

Zunächst folgt man ein Stück einer Privatstraße, die natürlich nicht der schönste Wanderweg ist. Aber dadurch, dass die Durchfahrt für „normale“ Autos verboten ist, hat man die Straße ziemlich alleine für sich. Nach ca. einem entspannten Kilometer die Straße hoch, gelangt man auf den eigentlichen Weg, der einmal über die Skipiste im Winter bzw. die Kuhweide im Sommer führt. Dann schlängelt sich der Wanderweg idyllisch durch den Wald, wobei man immer wieder den tollen Ausblick auf den Zeller See erhaschen kann. Viele Bänke laden zu kleinen Pausen ein – und die braucht man zwischendurch aus, denn der Weg wird zwischendurch stetig steiler. Der Wanderweg kreuzt immer wieder auch Bachläufe, sodass der Vierbeiner sich gut erfrischen kann. 🙂 Damit ihr auf dem richtigen Weg bleibt, folgt ihr übrigens der Beschilderung „Mittelstation“ nach oben.

Speichersee Plettsaukopf
Speichersee Plettsaukopf

Aussicht genießen am Speichersee Plettsaukopf

Oben angekommen wartet ein toller Ausblick auf euch. Ganz gemütlich kann man den Speichersee einmal umrunden. Besonderes Highlight sind die Schaukelbänke, von denen aus man das Bergpanorama und den Blick auf den Zeller See genießen kann. Auf einer von den Bänken haben wir eine lange Pause eingelegt, etwas gesnackt, ein paar Bilder gemacht und sind dann wieder abgestiegen. Am Plettsaukopf findet man übrigens auch Toiletten, die regelmäßig gesäubert werden.

Wanderung zum Plettsaukopf mit Hund

Strecke: vom Parkplatz Schmittenhöhebahn aus ca. 4,5 Kilometer pro Weg
Höhenmeter: ca. 400 Höhenmeter Auf- und Abstieg
Dauer: ca. 3 1/2 Stunden insgesamt
Ausgangspunkt: kostenloser Parkplatz 6 an der Schmittenhöhebahn, alternativ CityXpress-Bahn
Wanderwege: Zunächst folgt man Wanderweg 59, wechselt dann auf 58 (A), dann auf die 55. Sobald man auf dem Waldweg angekommen ist, Beschilderung Mittelstation folgen.
Hundefreundlichkeit: Die Wanderung ist auch für Hunde super geeignet. Auf dem Weg gibt es einige Möglichkeiten für den Vierbeiner, aus Bachläufen zu trinken.

No Comments

    Leave a Reply

    Entdecke mehr von Lottes Abenteuer

    Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

    Weiterlesen