Menü
Hundetrick Winken
Trickkiste

Winken: Hundetrick für Anfänger

Lotte liebt es zu Winken, das ist einer ihrer liebsten Tricks und es sieht auch wirklich einfach super süß aus. Und Winken beibringen ist wirklich nicht schwer. Dein Vierbeiner sollte allerdings bereits die Pfote geben können. 🙂

Winken beibringen – Schritt für Schritt

Grundlage für den Trick Winken ist das Pfote geben. Das sollte dein Hund sicher beherrschen – oder erst mal lernen, denn das Winken ist im Grunde eine Abwandlung davon. Ansonsten brauchst du nur Leckerlies und gegebenenfalls einen Clicker.

Schritt 1:

Lass deinen Hund am besten vor dir Sitz machen und schnapp dir ein paar Leckerlies. Lass deinen Vierbeiner dann die Pfote geben. Kurz bevor die Pfote in deiner Hand landet, ziehst du deine Hand weg, sodass die Pfote im Grunde im Leeren landet. In diesem Moment belohnst du – verbal, mit dem Clicker oder mit Leckerlies.

Leichter ist es übrigens, wenn du das Kommando „Gib Pfote“ nicht aussprichst, sondern deinen Hund wortlos auffordern kannst. Dann verknüpft er das eigentliche Pfoten-Kommando nicht mit dem Wegziehen der Hand.

Schritt 2:

Wenn du das Gefühl hast, dein Hund hat verstanden, worum es geht, dann kannst du den Trick ohne deine helfende Hand probieren. Dann kannst du auch ein eigenes Kommando und Sichtzeichen einführen. Bei uns ist es – wenig überraschend – eine winkende Hand. 🙂

Wenn es noch nicht auf Anhieb klappt, und dein Hund ohne die „Gib Pfote-Hand“ nicht versteht, was er machen soll, geh noch mal einen Schritt zurück und üb weiter. Und ganz wichtig – wie immer bei Tricktraining: Ganz viel Loben nicht vergessen. 🙂

1 Comment

    Leave a Reply

    Entdecke mehr von Lottes Abenteuer

    Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

    Weiterlesen