Menü
Gesundheit & Pflege / Getestet

Zahnpflege bei Hunden: Zahnstein vorbeugen mit AniForte

Werbung (Rabattcode lotte10) – Lotte ist kein Fan vom Tierarzt. Leider hat sie allerdings an den hinteren Backenzähnen leichten Zahnbelag entwickelt. Da ich verhindern möchte, dass die Beißerchen beim Tierarzt gereinigt werden müssen, unterstütze ich die Zahnpflege so gut es geht selbst. Dafür habe ich mich für Zahnpflegeprodukte von AniForte entschieden.

Zahnpflegeprodukte für den Hund

Bei AniForte gibt es mehrere praktische Produkte zur Zahnpflege bei Hunden. Alle der Produkte sind gedacht, die Zähne zu pflegen, zu reinigen und für frischen Atem zu sorgen.

Die Denta Clean & Care Fingerpads funktionieren im Grunde wie eine Zahnbürste – sie sind mein persönlicher Favorit für die Zahnpflege. Einfach ein Fingerpad über den Finger ziehen und dem Hund damit in kreisförmigen Bewegungen die Zähnchen putzen. Der leichte Druck entfernt Plaque und reinigt die Zähnchen. Die Anwendung ist ganz leicht, der Hund sollte aber natürlich langsam daran gewöhnt werden. Dadurch, dass man quasi mit dem eigenen Finger putzt, kann man gut auf den Hund reagieren, wenn er beispielsweise den Kopf bewegt. Die Fingerpads sind recht dünn, sodass man auch bei kleinen Hunden gut bis an die hinteren Zähne herankommt. Die Fingerpads sind mit einer Lösung getränkt, die unter anderem Pfefferminz enthält – sie sorgen also auch für frischen Atem.

Zusätzlich zu den Fingerpads nutze ich das Denta Clean & Care Dentalspray. Das Spray enthält unter anderem Ringelblumenextrakt, Rosmarinextrakt, Kamillenextrakt, Hamamelisextrakt sowie Totes Meer Salz. Man sprüht dem Vierbeiner täglich 1-2 Sprühstöße ins Maul. Am einfachsten ist es, wenn man erst links, dann rechts die Lefze hochzieht und dann das Spray seitlich in die Schnauze sprüht. So erreicht man auch fast alle Zähne. Alternativ kann man es auch auf frisches Trinkwasser sprühen.

Für mich persönlich ist die Kombination aus den Fingerpads und dem Dentalspray perfekt, um Lottes Zahngesundheit zu unterstützen. Beide Produkte gibt es übrigens auch im praktischen Sparset zu kaufen.

Außerdem gibt es noch das Denta Clean & Care Pulver, das man einfach täglich über das Futter streuen kann. Die Mischung enthält vor allem Seealgenmehl aber beispielsweise auch Pfefferminz- und Petersilienblätter. Die Kombination kann unterstützen Zahnstein zu entfernen und die Mundhygiene zu verbessern. Bei dem Pulver sollte beachtet werden, dass es Jod enthält. Generell gilt es immer, die Jodzufuhr im Auge zu behalten. Vor allem bei Hunden mit Schilddrüsenproblemen oder Hunden, die sowieso Seealgenmehl als Zusatz – beispielsweise beim Barfen – bekommen. Daher auf jeden Fall den Jodgehalt checken (findet ihr auf der Webseite).

Kauen für die Zahnpflege

Auch der natürliche Kautrieb unserer Vierbeiner sorgt für Zahnpflege. So helfen Kauartikel dabei, dass die Zähne und das Zahnfleisch natürlich gereinigt werden. Dadurch, dass der Hund auf etwas herumbeißt, lösen sich Zahnbelag und Futterreste von den Zähnchen. Beim Kauen bildet der Hund außerdem vermehrt Speichel, der zum Schutz des Zahnfleischs beiträgt. Beispielsweise könnt ihr eurem Hund einen Denta Clean & Care Stick zum Kauen geben. Die Sticks kombinieren die Zahnpflege durch natürliches Kauen mit der Denta Clean & Care Mischung bestehend aus unter anderem Seealgenmehl (enthält Jod) sowie Pfefferminz.

Als Alternative zu dem Kausnack könnt ihr auch auf den Zahnpflegeball aus Naturkautschuk zurückgreifen. Einfach ein paar Leckerlies in dem Ball verstecken und schon kann die spielerische Zahnpflege losgehen. 🙂 Durch das Beißen auf den Ball, um die Leckerlies heraus zu bekommen, massieren die Noppen das Zahnfleisch und reinigen die Zähne. Das ganze funktioniert natürlich auch ohne Leckerlies, wenn euer Hund sowieso gerne auf Bällen herum kaut.

Wirken Fingerpads, Dentalspray & Co.?

Ich nutze die Fingerpads sowie das Dentalspray von AniForte seit knapp 2 Monaten, seitdem ich bemerkt habe, dass Lotte vor allem an den hinteren Zähnen leichten Zahnbelag hat. Durch die regelmäßige Anwendung konnte ich bereits eine Verbesserung feststellen. Natürlich ist es wichtig, dranzubleiben und eine Routine zu entwickeln – wir Zweibeiner putzen immerhin auch täglich Zähne, und nicht nur ab und zu. 😀

Damit ich die regelmäßige Zahnpflege nicht früher oder später vergesse, habe ich mir in meinem Handy eine Erinnerung eingestellt, die automatisch alle zwei Tage abends angezeigt wird. Dann schnappe ich mir direkt die Fingerpads sowie das Dentalspray und kümmere mich um Lottes Zähne. Eine einfache Routine, die Lottes Zahngesundheit unterstützt und mich nicht viel Zeit kostet.

Umso früher man mit einer Zahnpflege-Routine beginnt, desto besser. 🙂 Bei schwerwiegenden Zahnproblemen ist ein Gang zum Tierarzt natürlich unumgänglich.

Mit dem Rabattcode lotte10 könnt ihr 10% bei AniForte sparen

zum Onlineshop ↗

** Die Produkte wurde mir im Rahmen einer Kooperation teilweise kostenfrei zur Verfügung gestellt,
meine Meinung wurde hiervon nicht beeinflusst **

No Comments

    Leave a Reply

    Entdecke mehr von Lottes Abenteuer

    Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

    Weiterlesen